Freitag, 12. Juli 2013

Wie man sich ein zufriedenes Kind bastelt

Ich möchte mal kurz meine Lösung vorstellen, die aus einem schreienden, quengelnden Kind ein zufrieden glucksendes macht. :o)

Benötigt werden:
  • eine alte Hängematte
  • eine alte Babytrageschale
  • ein Selbstbastel-Mobile aus einem Elterninfobrief der Krankenkasse
  • ein quengelndes Baby
So wird's gemacht:
  • Hängematte an beiden Enden aufhängen (ich habe dafür praktischerweise einen Stahlträger zur Verfügung)
  • Tragschale reinstellen
  • Hängematte an der hinteren Seite zusammenziehen und zuknoten, an der vorderen ebenfalls verkürzen, damit die Schale sicher eingefasst ist
  • Mobile ausschneiden, zusammenbasteln und oberhalb der Schale an der Hängematte anbringen
  • Baby reinsetzen, anschnallen, anschubsen und über das Lächeln (und die plötzliche Ruhe^^) freuen
Variationen:
  • zusätzlich ein bisschen Klimmbimm anbringen
  • jemanden einstellen, der die Schaukel dauerhaft anschubst ;-)
Und damit wandere ich jetzt mal zum Kiddi-Kram und sammel ein bisschen Inspirationen für die nächsten Projekte. :o)

(Nachtrag Januar 2014: Die Schaukel hängt immer noch und erfreut sich nach wie vor ungeteilter Beliebtheit. Und nun wandert sie auch noch zur Kopfkino-Linkparty. :-))

Kommentare:

  1. Ja genial, das glaube ich auch, dass das quengelnde Baby darin happy ist :) Danke fürs Verlinken, LG Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee! :) Da kann ich mir vorstellen, dass Baby zufrieden gluckst! :)
    LG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine Idee >total klasse
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen